Depressionen verhindern Liebe nicht. Brief einer Mutter an ihren wundervollen Sohn - Glaube an dich!

Brief an meinen wundervollen, psychisch kranken, Sohn

Ich habe dich geboren. Ich bin deine Mutter, die dich liebt, so wie du bist und weil du so bist.

Gestern erfuhr ich die Wahrheit, die ungeschönte Wahrheit.

Bis gestern noch, dachte ich diese Krankheit, hätte dir nicht alles genommen.

Nein, sie hat dir noch nicht alles genommen, denn du lebst noch. Das ist ein Glück!

Du lebst, aber dem Abgrund, sehr nahe.

Mein Herz schreit, meine Seele weint, meine Gedanken kreisen in Angst um dich.

Sie nehmen mir selbst die Farbe des Lebens. 

Die Depression hat dir die Fähigkeit genommen, dein Leben so zu gestalten wie du es willst.

Antriebslosigkeit, Teilnahmslosigkeit und Einsamkeit hat dir die Depression in den Alltag gebracht.

Sie gibt dir die Müdigkeit, bleierne und unendliche Müdigkeit.

 

Sie lässt dir Aktivität, Lebensfreude und Alltagsaufgaben unmöglich erscheinen.

 

Die Depression nimmt dir die Kraft und den Willen es trotzdem zu tun.

Du kannst es einfach nicht.

Du kannst es nicht, du bist krank!

Die Depression erzählt dir, dass du wertlos und nicht liebenswert bist.

Diese Krankheit zeigt dir nur die dunkle Seite des Lebens, nimmt dir die Farben des Lebens.

Lässt dich zweifeln an dir selbst, an deinem Leben und daran ob es das alles wert ist.

 

Ja, dein Leben ist es wert. Das Leben ist auch schön. Einfach ist es nicht.

Ich weiß es, ganz bestimmt, auch wenn ich, wie du an Depressionen leide.

Da wo Schatten ist, ist auch immer Sonne.

Ich weiß, sie zu sehen fällt dir schwer, unheimlich schwer.

Doch ich weiß, die Depression zeigt dir auch, dass dein Leben bisher, nicht wirklich DEIN Leben war. Sie will, dass du es veränderst. Für dich selbst änderst.

 

Ich weiß so vieles, nach 5 Jahren Therapie, doch helfen kann ich dir nicht wirklich.

Ich kann dir nur Wege zeigen. Wege, wo du für dich selbst Hilfe findest.

Es gibt Hilfe, für deine Seele, für dein Herz, für deinen Lebensalltag.

Die Schritte dorthin musst du allein gehen, denn es ist dein Leben.

Es ist an dir, dich dem Therapeuten zu öffnen, auszusprechen was in dir lebt.

Auszusprechen was dich behindert, wo du überfordert bist, was dich wütend oder traurig macht.

Sie werden dich nicht bewerten, verurteilen, belächeln und niedermachen.

Nein, sie werden dir helfen, dir zuhören, dich annehmen wie du bist.

Sie werden, gemeinsam mit dir, deine Gedanken und Gefühle, sortieren und beleben.

Gemeinsam mit ihnen, wirst du wieder Lebensmut, Lebenskraft und Lebensaktivität lernen.

Alltagsaufgaben, Alltagsfreuden, Alltagsbeziehungen mit anderen Menschen, all das, kannst du wieder lernen. Ganz neu lernen, so wie es dir gut tut!

 

Ich möchte dir helfen, doch ich kann es nicht wirklich.

Es ist dein Weg und ich stehe an deiner Seite, mit meiner Liebe zu dir.

Mir ist egal, wie dich andere Menschen sehen oder über dich denken.

Du bist mein Sohn und du bist gut wie du bist. Ich liebe dich wie du bist.

Glaube an dich! Glaube daran, dass auch dein Leben glücklich werden kann.

Du hast ein Recht darauf! Du bist so jung und du hast noch so viel Zeit vor dir!

Du bist ein Mensch mit Gefühlen und Ehrlichkeit. Und das ist gut so!

Du denkst was du sagst und tust was du sagst!

Du hast ganz viele Dinge in dir, die noch unentdeckt sind, die gelebt werden wollen!

Du hast so viele gute Gedanken und Gefühle in dir, die aus dir heraus wollen!

Du bist ein liebenswerter und wertvoller Mensch!

 

Ich nehme dich gern in den Arm, wenn du es möchtest.

Ich habe nie bereut, dich geboren zu haben! Ich liebe dich!

Ich bin an deiner Seite. Ich habe Verständnis. Ich vertraue dir.

Wohin dein Weg auch geht. Ich liebe dich!

 

Ich möchte von ganzem Herzen, dass deine Lebenslust und Lebensfreude zu dir zurück kehrt.

Ich möchte von ganzem Herzen, dass du dich selbst und deinen Weg findest.

Ich möchte von ganzem Herzen, dass du glücklich wirst.

Sei bitte mutig und stelle dich den Dingen, die dich am wirklichen Leben hindern. Du trägst die Stärke in dir, denn du hast es geschafft, dich schon so vielen Widrigkeiten im Leben zu stellen.

Sei wie du bist, denn du bist gut, wie du bist!

Ich glaube an dich!

 

Vertraue dir selbst, denn alles was du brauchst ist in dir!

 

 

Deine Mam

 

23.01.2017

Kommentar schreiben

Kommentare: 0