Nationalpark Molsbjerge - Trehøje - Jernhatten - Insel Kalø

Nationalpark Mols-Trehøje, Jernhatten,Kalø

Trehøje - Die 3 Grabhügel

Der bronzezeitliche Grabhügel Trehøje liegt 127 Meter über dem Meeresspiegel und bietet einen 360-Grad-Panoramablick von Aarhus bis Ebeltoft sowie einen Blick auf vier Buchten: Kalø, Begtrup, Knebel und Ebeltoft. Von hier können Sie die Nationalparkgrenze in südwestlicher Richtung studieren, wo das Eis fruchtbaren Lehm ablagerte und intensiv Ackerbau betrieben wird, während das Eis auf den Hügelzügen und entlang der Küsten in der Ebeltofter Bucht nährstoffarmen Sand hinterließ.

Neben den drei hoch über dem Gelände liegenden Grabhügeln gibt es ca. 11 weitere Hügelgräber aus der Bronzezeit.

Hier sind auch deutlich erkennbare hochrückige Äcker zu finden, die bis ins Mittelalter zurückreichen.

Die nährstoffarmen Hügel wurden lange Zeit als Viehweiden genutzt. Heute herrschen Sträucher wie Schlehdorn, Rose und Wacholder vor, die mit ihren Dornen der Beweidung leicht widerstehen. In der Genossenschaftszeit (ca. 1870-1960) wurden die Hügel mit Nadelbäumen aufgeforstet.

Davon wird die Landschaft noch immer geprägt. Mehrere mit gelbem Punkt gekennzeichnete Wanderwege gehen von diesem Gebiet aus.

 

Praktisches Infos

Adresse: Toggerbovej, Knebel


Jernhatten-Eisenhut

Jernhatten Vom Rand von Jernhatten geht es fast senkrecht hinab auf das weiße Strandufer. Jernhatten erhebt sich 49 Meter über den Meeresspiegel als alleinstehende Hügelgruppe. Der Aufstieg zur Spitze führt vorbei an Trollbuchen,  Teppichen von dunkelgrünem Efeu oder auch blauen Anemonen – die Insel Hjelm im Kattegat dabei immer im Blick. Gleich nördlich und südlich von Jernhatten befinden sich Niederungen, die in der Steinzeit vom Meer bedeckt waren, als die Landschaft also noch völlig anders aussah. Jernhatten besteht aus Eiszeitablagerungen mit Schollen aus dem kalkhaltigen Kerteminder Mergel. In Dänemark liegt dieser meist 30 Meter unter dem Meeresspiegel, während er hier vom Eis nach oben geschoben worden ist. Seinen Namen hat der Mergel vom Ort Kerteminde, wo das Eis auch Ablagerungen zu Tage befördert hat. In einer kleinen Rohstoffgrube in westlicher Richtung wurde Mergel für die Felder gewonnen.

 

Das Foto (Quelle: Nationalpark Molsbjerge) zeigt einen Jernhatten-Strand, den wir nicht vorgefunden haben. Auch auf mehrfache Nachfrage bei Nationalpark Molsbjerge, haben wir keine genaue Information dazu erhalten. Schade.

Praktische Infos

Adresse: Havmøllevej 6 - 8400 Ebeltoft, dann den Hinweisschildern folgen

Entfernung: 31 km

Parkplatz: zwischen Havmøllevej und Jernhatten 

Öffnungszeiten: 01.01.2015 - 31.01.2050 Montag bis Sonntag

Homepage: http://de.nationalparkmolsbjerge.dk/


Insel Kalø mit der Schlossruine Kalø

Der kurze halbe Kilometer über den Damm bis zur Schlossruine Kalø ist gleichzeitig eine Reise in eine gut 700 Jahre zurückliegende Vergangenheit. Am Ende dieser längsten mittelalterlichen Straße Dänemarks, die zur gleichen Zeit wie Schloss Kalø angelegt wurde, kann man sich durchaus eine Vorstellung vom damaligen Leben unterhalb der Schlossmauern machen. Es war König Erik Menved (1274-1319), der nach der Zerschlagung eines jütländischen Bauernaufstands im Jahr 1313 die Burg errichten ließ.

Der Bau war ganz modern mit beispielsweise einem Flankierungsturm – dem ersten seiner Art in Dänemark – der dicht am großen Turm eine Art Seitenflügel bildet. Schloss Kalø war imposant und so gut wie uneinnehmbar. In Wirklichkeit aber sollte die Burg die inneren Feinde in Schach halten: Bauern mit einflussreichen Personen aus der Gesellschaft an der Spitze. Die Bauern waren es auch, die unter Zwang die Burg erbauten. Der berühmteste Gefangene auf Kalø war Gustav Vasa, der hier von 1518 bis zu seiner Flucht 1519 inhaftiert war. Er wurde später schwedischer König. Bis zum  Absolutismus im Jahr 1660 war Schloss Kalø Lehnsmannsitz für ganz Djursland.

Bei seinem Abriss wurden die Steine weit verstreut und u. a. zum Bau von Charlottenborg in Kopenhagen verwendet.

Praktische Infos

Adresse: Nationalpark Mols Bjerge – Molsvej 31 - 8410 Rønde

Entfernung: 19 Km 

Eröffnet: 1313

Öffnungszeiten: Rund im die Uhr, alle Tage

Homepage: http://de.nationalparkmolsbjerge.dk/

Insel-Ausblicke Kalø

Die Schlossruine Kalø

Die Steilküste von Kalø

Herzchen auf mittelalterlicher Straße und die Freiheit der Kühe


Schön, dass du dir meine Fotos angeschaut hast. Gern kannst du einen Kommentar oder einen Gruß schreiben. Liebe Grüße Heike

Kommentar schreiben

Kommentare: 0