· 

Anfang und doch Mittendrin

Anfang und doch Mittendrin

Heute saß ich hier und sprach von meinen Gefühlen.

Gefühlen?

Eher davon, dass die Gefühle nicht da sind.

Ich kann die Welt erobern und denke ich freu mich.

Und doch ist da nur die gähnende bleierne Leere in mir.

Diese einfache Nichts, ob so oder so.

Die Gefühle kommen nicht an.

Der Weg ist gesperrt.

Ich bin gefangen im Netz der negativen Gedanken.

Im Netz der widerkehrenden eigenen Abwertung.

Im Netz der Selbstignoranz und Wut auf mich selbst.

 

Ich weiß so vieles und doch nichts.

Ich weiß so vieles und wende es an.

 

Nein, es klappt nicht immer, aber immer wieder.

Ich habe einen Marienkäfer am Spiegel, der mir ein Lächeln zaubert.

Widerspruch regt sich in mir.

Ja, ich bin ok, auch wenn dir das nicht passt.

Jetzt nach 60 Jahren hebe ich den Kopf und widerspreche.

Am Anfang und doch mittendrin.

Im Zweifel versunken, wann endlich, wie weit muss ich noch gehen.

Aufgeben ist keine Option mehr.

Pausen einlegen, auch mal hinfallen ist ok.

Doch nur um weiter zu gehen, auf meinem Weg zum ICH.

 

Da saß ich nun und suchte nach Auslöser und Trigger.

Nach Frühwarnzeichen und Skills.

Tadaa, ja ich wusste es und hatte es nur verdrängt.

Es ist noch alles da. In mir drin.

Am Anfang und doch mittendrin.

Anwenden, stetige Suche nach dem ich.

Wie geht es mir, was fühle ich, was will ich?

Fragen über Fragen, die beantwortet werden wollen.

Ich, Ich und ja noch einmal ich.

Je mehr ich übe, je mehr wird es einfache Realität.

Ich kann schon so viel. Ich weiß schon so viel.

Weiter gehen, sich wohl fühlen.

Ich darf weiter leben. Glücklich sein.

Trotzdem oder genau deshalb.

 

Auch wenn die Last gerade versucht mich zu erdrücken.

Ein Lächeln hier, ein Wort dort oder eine Umarmung,

sagen mir deutlich, ich soll leben.

Weiterleben, trotz alledem.

Weiter üben, weiter ausprobieren, weiter widersprechen,

lachen und auch weinen irgendwann.

Aber leben, trotz alledem.

 

Leben.

 

 

Klinik Weißer Hirsch 05.07.2021

Kommentar schreiben

Kommentare: 0