Artikel mit dem Tag "Ausstellung"



30. Juni 2019
Kurfürst August der Starke hatte große Pläne für seinen Sohn. Also schmiss er für ihn die größte Hochzeitsparty weit und breit. Die 40 legendären Tage von 1719 begannen und Gäste aus aller Welt feierten in Dresden. Im September 2019 jährt sich eines der bedeutendsten Feste der gesamten Epoche zum 300. Mal: Die Jahrhunderthochzeit des Sohnes Augusts des Starken, Friedrich August II mit Maria Josepha von Österreich 1719. Höhepunkte waren die Planetenfeste und Events an zahlreichen...

27. Januar 2018
An einem von einem Kran gehaltenen Gestell hängen hintereinander durchsichtige Folienwände. An drei Abenden werden sie erleuchtet, füllen sich die Zwischenräume mit tränengasähnlichem Nebel, in denen fünf Gestalten erscheinen: dunkel gekleidet, die Gesichter von Masken verdeckt. Die Betrachter können unter anderem eine Frau mit Pflastersteinen in den Händen sehen oder auch einen Mann mit Tennisschläger - bereit, abgefeuerte Tränengasgranaten zurückzuschlagen.

30. Dezember 2017
Ein erster vorsichtiger Schritt – Eiseskälte lässt die Nase kitzeln und ein Funkeln bringt die Augen zum Leuchten. Ein zweiter Schritt – Licht und Schatten, Farbe und Glanz beginnt ihr Spiel mit dieser einzigartigen Kunstformen. Fünfundzwanzig internationale Künstler, darunter mehrere Weltmeister im ice and snow carven, haben aus jeweils 200 Tonnen Schnee und Eis Meisterwerke der Bildhauerei erschaffen.

15. Juni 2017
“Die WuKaMenta findet in diesem Jahr wieder auf dem Neumarkt in Dresden statt. Der Verein „Kunst der Lüge e. V.“ hat unter der künstlerischen Leitung von Richard von Gigantikow 33 Künstler eingeladen unter dem Motto „Anders leben, aber wie?“ im öffentlichen Raum zu agieren. Ideenreich und prozessorientiert nutzen die Künstler die kreative Kraft von Spiel, Konfrontation und Reibung und bekommen täglich zwischen 12 und 19 Uhr Raum, den Platz mit neuen Bildern zu füllen. Um 16 Uhr...

20. März 2017
„Die Natur ist eine versteinerte Zauberstadt.“ — Novalis Unsere „Zauberstadt“ ist ein Ort und ein Nicht-Ort. MAGIC CITY ist keine physisch greifbare Stadt aus Stein und Mörtel, sondern ein urbaner Raum verinnerlichter Bedeutungen. Sie ist die Stadt als handelndes Subjekt und als Leinwand, dabei aber weder ein Themenpark noch ein Bühnenbild, sondern eine Ausstellung, die einige der originellsten und berühmtesten Künstler präsentiert, die gegenwärtig in und an der Stadt arbeiten....

16. März 2016
In Dresden heulen die Wölfe. Auf dem Neumarkt steht ab dem 16. März 2016 ein riesiges Wolfsrudel. Die Wölfe stehen symbolisch für Hasser, Brandsatz Werfer, Neo-Nazis, wütende Pegidisten und AFDler, die auf Flüchtlinge schießen wollen. Das Rudel ist ein Ensemble aus 66 bis zu 2 Meter hohen und in Metall gegossenen „Wolfmenschen“.