Artikel mit dem Tag "sächsische schweiz"



30. Juni 2018
Heute habe ich den Vormittag verschlafen und mich darüber geärgert. Aber was ist das positive am Sommer, neben dem wunderbaren Wetter? Das es schon später Nachmittag sein kann und ich immer noch 4 Stunden, bei Sonnenschein, wandern kann. Wir sind heute erst um 14.30 Uhr, in Dresden, gestartet. Am Ziel, das Kirnitzschtal in der sächsischen Schweiz, waren wir eine Stunde später. Hier wollten wir heute zum "Kuhstall" einer großen Felsenhöhle wandern. Die Herausforderung bei dieser...

11. Februar 2018
Startpunkt war für uns, der Wanderparkplatz in Pfaffendorf. Ein leichter Aufstieg in Richtung Sportplatz, dann eine Weile oberhalb des Ortes in Richtung Pfaffenstein. Dank guter Ausschilderung müssen wir den Weg zum Aufstieg nicht suchen. Hier können wir wählen - links oder rechts. Wir entschließen uns, nach einem netten Gespräch mit einer Wanderin, für den Aufstieg durch das Nadelöhr. 593 Stufen hinauf, aber jede Stufe ist diese wunderbare Natur hier wert. Die Aus- und Einblicke sind...

03. Februar 2018
Das Tal der Kirnitzsch wurde im 16. Jahrhundert als Floßgewässer, zum Flößen von Holz, ausgebaut. Im sächsischen Teil des Kirnitzschtals entstanden einst bis zu 12 Wassermühlen, die als Mahl- oder Schneidemühlen, später auch als Gasthäuser genutzt wurden. Die touristische Erschließung begann im 18. Jahrhundert, wobei die Wanderer und Erholungssuchende vorallem die romantische Natur erleben wollten.

28. Januar 2018
Erinnerung - Hinschauen - Nicht wegschauen. Euthanasie eine lange verschwiegene Tötungsmaschinerie, deren Opfer noch heute keine staatliche Anerkennung als Opfer des Naziregimes haben. Die Täter haben, nach dem Krieg einfach weiter gelebt und praktiziert. Sie sind alle davon gekommen. Unglaublich. Erschüttert. Fassungslos.

18. Juni 2017
Ausgangspunkt unserer Wanderung war Wehlen, Parkplatz an der Elbe. Eine Wanderung immer an der Elbe entlang, im Schatten der Basteifelsen und der Bäume, die immer wieder wunderbare Elbblicke freigaben.

13. Mai 2017
Mit meinen zwei Herzensmänner unterwegs in Wehlen und zur Waldidylle. Wunderbares Sonnenlichtspiel verzauberte die Wanderung. Erst als wir zurück fuhren, brach ein Wolkenbruch mit Erbsengroßen Hagelkörnern über uns herein. Glück gehabt. Schön wars.

18. Dezember 2016
Die Festung Königstein ist eine der größten Bergfestungen in Europa und liegt inmitten des Elbsandsteingebirges auf dem gleichnamigen Tafelberg oberhalb des Ortes Königstein am linken Ufer der Elbe. Das 9,5 Hektar große Felsplateau, was nach Scherbenfunden schon in der Bronzezeit 1100 v. Chr. besiedelt war,[1]erhebt sich 240 Meter über die Elbe und zeugt mit über 50 teilweise 400 Jahre alten Bauten vom militärischen und zivilen Leben auf der Festung. Der Wallgang der Festung ist 1800...