Mein Schneckenhaus-Karlotta Kunterbunt verändert sich

Karlotta Kunterbunt auf dem Weg

Karlotta, heute hast du Augen bekommen.

Augen, die sich öffnen, um den schönen Tag zu begrüßen.

Augen, die sich schließen, um bei dir selbst zu sein.

Augen, damit du nicht vom Weg abkommst.

Augen, die offen in die Gesichter der Menschen schauen.

Augen, die das Lächeln der Menschen sehen.

Augen, die selbst, in die Welt lächeln können.

Karlotta, dein Schneckenhaus hat Tür und Fenster.

Fenster, ganz hell und sauber, zum hinaus sehen.

Fenster ohne Gardinen, die zum herein schauen einladen.

Fenster zum öffnen, um den frischen Wind herein zu lassen.

Eine Tür, die du schließen kannst, wenn du Ruhe brauchst, um ganz bei dir zu sein.

Eine Tür, die du öffnen kannst, um Menschen herein zu bitten.

Karlotta, dein Schneckenhaus ist hell und freundlich.

 

Karlotta, du zeigst der Welt, auch langsam ist vorwärts gehen.

Karlotta, du hast mich auf meinem Weg begleitet.

Gemeinsam sind wir Schritt für Schritt gegangen.

Ich kann wieder lächeln, auch mal laut lachen.

Ich habe den Mut Fragen zu stellen, um Antworten zu erhalten.

Ganz leise, sind da Gefühle, Freude, Ärger und sogar Wut.

Manchmal, da kann ich die Wärme in mir spüren.

Auch schon mal die lauten Töne ertragen.

Ich habe Menschen gefunden, die mir Kraft und Freude gaben.

Ja, auch Menschen die mit falscher Zunge sprachen und mir die Sicherheit nahmen.

Das Leben ist laut und leise, fröhlich und traurig, freudig und ärgerlich, ehrlich und falsch.

Noch ist es schwer, dies alles zu ertragen, zu leben.

Doch ich bin auf dem Weg! Zurück in das Leben!

Karlotta, du wirst mich erinnern.

Erinnern an eine Zeit, die all meine Kraft brauchte,

an eine Zeit, des täglichen Kampfes um jedes Tun,

an eine Zeit, der Ein- und Ausblicke,

an eine Zeit, der Besinnung und Erkenntnis,

an eine Zeit, des Lächelns und des Lachens,

an eine Zeit mit vielen schönen Glücksmomenten.

Du wirst mich erinnern, an eine Zeit mit Menschen.

Mit Menschen, die wie ich, auf dem Weg sind.

Auf dem Weg zu sich selbst.

Auf dem Weg zurück in das LEBEN!