Meer, Meer - ich möchte Meer. Erinnerungen an unseren Ostseeurlaub 2016. Einen Tag waren wir in der UNESCO - Welterbe- und  Hansestadt Wismar unterwegs.

In der alten Hansestadt Wismar unterwegs

Die UNESCO Welterbe- und Hansestadt Wismar ist die zweitgrößte Hafenstadt Mecklenburg-Vorpommerns.

Sie bezaubert durch ihre historische Altstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten sowie ihre Einbettung in eine malerische Landschaft direkt an der Ostsee.

Kurz vor 1200 wurde um die Nikolaikirche eine Kaufmanns- und Handwerkssiedlung gegründet, aus ihr ging Wismar hervor. Ein zweiter Stadtteil entstand um die Marienkirche, danach ein dritter um die Georgenkirche. Aus dem Jahre 1229 stammt die erste urkundliche Erwähnung, wenig später herrscht lübisches Stadtrecht in Wismar.

Die Schönheit der Stadt zeigt sich vor allem am Alten Hafen und auf dem beeindruckenden Marktplatz mit prachtvoll restaurierten Bürgerhäusern und der sehenswerten Wasserkunst.

Manche Namensgebung und Ortsbezeichnung erinnert daran, dass die Stadt von 1648 bis 1803 in schwedischem Besitz war.

Quelle: http://www.wismar.m-vp.de/

mehr lesen