01.04.2018-FF-Flughafen-Reduit Mittelalterliches Osterspectacel-Jahrmarkt Mainz

FF-Flughafen und historischer Ostermarkt

Der Ostersonntag kam mit kaltem und nassen Wetter daher. Die Männer und unsere Enkelkind entschieden sich daher, zum Flughafen Frankfurt a.M. Zu fahren. Flugzeuge anschauen war angesagt. 45-Minuten-Rundfahrt, dahin wo die Flugzeuge starten und landen. Am Nachmittag fuhren wir alle gemeinsam nach Wiesbaden, in den Ortsteil Mainz-Kastell, auf den „Historischen Ostermarkt“. Dieser findet alljährlich in den Innenhöfen der „Reduit“(hist. Kaserne) statt. Die historischen Gemäuer waren ein ansprechender Rahmen für die vielen unterschiedlichen mittelalterlichen Marktstände, Bühnen und Gelage. Auch das Heimatmuseum im Reduit konnte kostenfrei besucht werden. An Kartoffelkringeln und Fladenbrot kamen wir nicht vorbei. Lecker. Kurz entschlossen, erweiterten wir unseren Ausflug. Wir entschlossen uns auch den Mainzer Jahrmarkt, am anderen Rheinufer zu besuchen. Dazu mussten wir nur über die Theodor-Heus-Brücke laufen. Witzig. Auf halber Strecke kommen wir am Ortsausgangsschild Mainz-Kastell und dem Ortseingangsschild Mainz vorbei. So einfach ist es also von Wiesbaden nach Mainz, von der Landeshauptstadt Hessen hinüber zur Landeshauptstadt Rheinland Pfalz, zu laufen. Mir war der Jahrmarkt zu laut und zu wuselig. Ich drehte um und ging zurück zum Reduit und genoss eine ruhige Zeit, am Ufer des Rhein, auf einer Bank. Alle anderen vergnügten sich eine Stunde auf dem Jahrmarkt. Schön wars.

FF-Flughafen-Rundfahrt

Mittelalterliches Osterspectacel

Mittelalter-Osterspectacel im Reduit - Mainz Kastell (Wiesbaden)

Ausblick über den historischen Ostermarkt im Reduit-Mainz Kastell (Wiesbaden)

Eine Brücke - Zwei Landeshauptstädte

Ausblick über den Jahrmarkt am Rheinufer Mainz

Kommentar schreiben

Kommentare: 0