Dänemark 2017 - Heute im neu gestalteten Skulpturenpark Hune (Blokhus), mit Skulpturen aus Sand, Metall, Holz und Stein und in Blokhus Ort und Strand

21.08.2017 - Aus meinem Dänemarktagebuch

Skulpturenpark Blokhus

Skulpturenpark Blokhus

Vesterhavsvej 6

Hune

9492 Blokhus

 

Eintritt: 60,00/30,00 Kronen

06/05/2017 - 29/10/2017 Montag - Sonntag: 10:00 – 17:00

Nach dem Frühstück auf der Terrasse machen wir uns heute auf den Weg nach Blokhus. Sie Sonne scheint vom blitzeblauen Himmel und begleitet uns. Unser erster Stop ist Hune - Skulpturenpark Blokhus. Wir sind gespannt, weil ich von den Erweiterungen des kleinen Parks gelesen hatte. Als wir durch die Tür in den Park traten, waren wir sofort begeistert. Uns empfing ein, jetzt großer, wundervoll angelegter Garten-Park. Unser erstes Ziel waren natürlich die Sandskulpturen, die Märchengestalten als Thema hatten. Wir bestaunten wieder die Details und waren begeistert von den Details der einzelnen Figuren.

Sandskulpturen mit feinsten Details

Danach liefen wir auf dem Randweg der Parkanlage entlang, vorbei an wunderschönen Holzskulpturen, die nicht einfach aufgereiht standen. Sie standen zwischen Bäumen, in den Blumen, am Wegesrand und gaben so immer wunderschöne Bilder. An einem kleinen Teich gab es Fischskulpturen mit einem Springbrunnen. Idyllisch angelegt. 

Holzskulpturen der Meisterleistung

Jetzt gingen wir in die Parkanlage hinein. Blumen, Bäume, Sträucher, Skulpturen aus Stein oder Metall vereinten sich hier zu einem wundervollen Ambiente. Immer wieder konnten wir entdecken und staunen. Wir waren total begeistert. Hier hat sich viel verändert und es ist ein wunderbarer Kunstgarten entstanden, der einen Besuch auf jeden Fall wert ist. Auch für Kinder gibt es Möglichkeiten sich selbst künstlerisch zu betätigen, in riesigen Sandkisten oder mit Stift und Farbe.

Skulpturen aus Stein und Metall

Blokhus-Bummel

Wir fuhren weiter nach Blokhus und bummelten durch die Straßen. Beim Bäcker konnten wir an den Erdbeertörtchen und Kuchen nicht vorbei. Ein Besuch in der Kunsthandwerkerkate musste natürlich auch sein.

Blokhus-Strand

Kurz entschlossen, holten wir dann doch unser Auto und fuhren an den Strand. 

 

Die neuen Strandbauten bzw. Befestigung ist nun fertig. So richtig wissen wir aber nicht, ob es wirklich sein muss und ob wir es toll finden.  Für die uns bekannten dänischen Verhältnisse, war heute viel los, für mich zuviel. Wir fanden ein Plätzchen, packten Tisch und Stühle aus und dann gab es Kaffee und dänischen Kuchen, mit Meer-Aussicht. Besser geht es nicht. Wir genossen die Zeit, wanderten ein wenig am Strand entlang, hörten den donnernden Wellen zu und ließen den Wind mit unseren Haaren spielen. So verging die Zeit sehr schnell.