Sonnenstein-Euthanasie-Gedenkstätte, hoch oben über der Stadt Pirna. Von einer angesehenen Heilanstalt zur Tötungsklinik.

Sonnenstein-Euthanasie-Gedenkstätte Pirna

Ein Keller des Grauens

Schau den Opfern ins Gesicht und lies ihre Geschichte

Dauerausstellung unter dem Dach

Wer die Gedenkstätte im Keller besucht, muss unbedingt die Dauerausstellung anschauen. Hier wird das ganze Ausmaß des Grauens sichtbar, vom Ursprung bis zum Ende. Ich habe mich so oft gefragt, kann das wirklich sein, können Menschen so denken und handeln, was sind das für Menschen ... Der Mensch als "unbrauchbarer Esser", ob behindert oder alt. Was mich fassungslos macht, das fast alle der Täter und Mittäter davon gekommen sind und unbehelligt bis an das Ende ihrer Tage lebten und vor allem weiter praktizierten. Die Opfer hingegen sind bis heute keine anerkannten Opfer als Verfolgte des Nazi-Regimes.

Es darf nicht vergessen werden.

Es darf sich nicht wiederholen.

Das Tötungshaus und der Aschehang

Spuren der Erinnerung in der Altstadt Pirna

Kommentar schreiben

Kommentare: 0