Mein Sternenkind hat Geburtstag. Ein Tag der freudigen und traurigen Erinnerungen. Wir hatten eine schöne gemeinsame Zeit, heute!

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Ein trüber grauer Novembertag begann. Der Himmel schickte seine Regentropfen herunter und zeigte ein helles grau. 

Du hast Geburtstag heute. 37 Jahre alt bist du nun schon und ich komme mir so unsagbar alt vor, wenn ich daran denke. 

Ich habe mir für deinen Tag etwas Besonderes vorgenommen. Ich wollte dem Rat meiner Therapeutin folgen. Ich wollte mir, an deinem Tag, etwas Gutes tun. Ich wollte ein paar Stunden mit dir verbringen und froh in schönen Erinnerungen schwelgen.

Nach der Therapiestunde fuhr ich nicht nach Hause, so wie sonst. Ich stieg in der Neustadt aus und bummelte die Hauptstraße hinunter. Die Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt sind in vollem Gange. Ich wollte Maggie von "Mit Lille Danmark" einen Besuch abstatten. Naja, die Nisser-Zeit ist angebrochen. In ihrem Lädchen verbrachte ich einige Zeit und wir plauschten miteinander über dies und das. Einen Nisser, dänischen Weihnachtsschmuck und einen hübschen Schal habe ich mir ausgesucht. Es war ein wenig wie in Dänemark einkaufen.

Nun war die katholische Hofkirche mein Ziel. Zu meiner Freude, waren bei der Maria mit dem Kind, wo ich häufig eine Kerze für dich anzünde, keine weiteren Menschen. Ich schaute zu ihr auf, sah in ihr wunderschönes Gesicht und schickte meine Gedanken zu dir in den Himmel.

 

 

Um die Maria, fliegen Engelchen mit Musikinstrumenten. Sie spielen für dich, dein Geburtstagsständchen. Ich kann es nicht hören, doch ich weiß du hörst es, ganz deutlich.

 

Ich sitze da, einfach nur da. Ich denke an dein Lächeln, an schöne Erinnerungen und ja, die Bilder deines Todes, drängen sich dazwischen. Doch es gelingt mir, diese zu verdrängen. Ich möchte die Wärme in meinem Herzen, in meiner Seele haben, heute an deinem Tag. Wir sind hier, in der Kirche eine ganze Weile zusammen, kein Mensch stört unser Beisammensein.

 

 

Ich zünde deine Geburtstagskerze an. Ein Licht für dich, es scheint zu dir in den Himmel. Dann verlasse ich die Kirche.

Auf direktem Weg gehe ich nun in die Münzgasse. Ja, diese ist oft sehr voll von Gewimmel. Doch heute liegt sie still, in der regennassen, grauen Stunde. Ich setze sich mich zum Spanier, draußen unter die überdachte Terrasse. Ich sitze hier sehr gern, wenn die Gasse so still ist. Ganz allein sitze ich hier, beim Schein einer Kerze. Ich bestelle mir spanisches Spritzgebäck mit heißer Schokolade und einen Latte. Geburtstags-Kaffee-Zeit mir dir. Ich schaue über die vielen leeren Stühle die Gasse hinunter, schaue den Regentropfen zu, wie sie von der Überdachung tropfen und lassen meine Gedanken zu dir in den Himmel schweifen. Ich freue mich einfach an dieser stillen Zeit. Es ist so ruhig in mir. Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll. Nein, es ist mir nicht nach weinen. Ich bin ganz nah bei dir und ganz ruhig und zufrieden. Ein ganz neues Gefühl, an diesem deinem Tag. Du hast Geburtstag und es ist ein schöner Tag.

Nach meiner Kaffeezeit, werde ich heute mutig und gehe shoppen!!! Ich gehe in die Altmarkt - Galerie, wo es "nur" 200 Geschäfte gibt. Ich gehe zum Goldschmied, der mir neue Ohrlöcher sticht. Ich finde dort auch Ohrring-Stecker "weibliches Geschlecht" - mein Gedenkzeichen für dich. Sie werden neben einem leuchtenden Bernstein, an meinem linken (nah am Herzen) Ohr, meine "Daniele - Ohrringe" sein. Ich kann sie anfassen, wenn ich an dich denke. Das finde ich wunderbar. Ich habe die Freude im Herzen. Die Freude in deinem Gedenken. Du bist ganz nah bei mir, in meinem Herzen, in meiner Seele.

Ich bin dankbar, für die gemeinsame Zeit heute, mit dir. Es bleibt die Wärme meiner Liebe zu dir, in mir.