Weihnachten das Fest der Liebe, der Dankbarkeit, der Wertschätzung und voller liebevoller Glücksmomente

Das ist Jule, sie ist heute mit der Weihnachtspost gekommen. Sie hat mich tief im Herzen berührt. Ich konnte es spüren, in meinem Herzen.

Aber das war heute noch nicht das Ende. Noch einmal bekam ich Post, mit einer tollen Überraschung. Aber mehr noch, haben mich die liebevollen Worte der Dankbarkeit berührt.

Und auch das, war noch nicht das Ende. 

Es kam ein Anruf, von Michaels jüngster Tochter. Ein halbes Jahr hatten wir keinen Kontakt, weil ich es so wollte, nicht anders konnte. Sie hat mir so wundervolle Worte gesagt. Sie hat mir gesagt, dass es ihr leid tut und ihr weh tut, so wie es ist und dass sie es nicht möchte. ... Es war ein Gespräch, dass mich aus der Bahn warf, so überraschend war dieser Anruf, so überraschend waren ihre Worte für mich. Ich bin so dankbar. Ich bin so dankbar, dass sie wirklich verstanden hat, womit sie mir weh getan hat. Danke Susan.

Es ist so wundervoll. Wir werden ein Weihnachtsfest in Familie haben. 

Ich hatte solche Angst vor dieser Weihnachtszeit. Aber in diesem Jahr war es eine gute Zeit. Ja, sie war auch von Anstrengungen und dunklen Gedanken voll, aber ich habe so viel geschafft, ich bin so viele Schritte gegangen, ich habe so viel erlebt und viele Glücksmomente gesammelt.

 

Ich habe so viele Weihnachtsgrüße aus ganz Deutschland bekommen. Ich habe so viele liebevolle und dankbare Worte erhalten. Ich habe so viele Weihnachtspäckchen erhalten, mit liebevoll ausgesuchten "Kleinigkeiten". Sie alle haben mir Glücksmomente gegeben. Sie alle haben mir bewusst gemacht, ich kann anderen Menschen helfen, einfach mit dem was ich tue, einfach mit dem was ich wirklich bin. 

Ich bin gerade völlig fertig. Es ist gerade viel zu viel für mich. Ich kann mit all dem überhaupt nicht umgehen. Ich kann es noch immer nicht wirklich begreifen. Ich kann es noch immer nicht glauben, was gerade mit mir passiert. So etwas habe ich noch nie erlebt. Es gibt so viele Menschen da draußen, die mich mögen, so wie ich bin. Die sagen, ich kann ihnen mit meinen Worten so viel geben. Und ich? Ich bin mir dessen überhaupt nicht bewusst. Ich tue und schreibe doch einfach nur, was in mir ist. Weiter nichts.

Danke an alle meine Facebookfreunde, da draußen. Ob bei den "Dänemarkfreunde" oder "Im Boot auf dem Meer". Ich bin dankbar, dass es euch gibt. Schön, dass es euch gibt.

Da sind die vielen Glücksmomente auf den Weihnachtsmärkten dieser Stadt. Ja, in diesem Jahr war es mir möglich, einfach so. Wir waren gestern sogar striezeln. Striezelmarkt, seit Jahren für mich ein Unding und gestern war es schön.

Das ist das wundervolle Wochenende mit Michaels ältester Tochter, hier in Dresden. Die gemeinsame Zeit, die gemeinsamen Bummel über die Weihnachtsmärkte, die wundervollen Gespräche, dieses Verständnis, diese Dankbarkeit und diese Zugewandheit. DANKE Cindy.

Die wundervollen, aber sehr anstrengenden Tage mit meinem Sohn. Die gemeinsame Zeit, diese Vertrauen in unseren Gesprächen. Mein gestärktes Vertrauen, dass er seinen Weg auch finden wird und diesen geht. Ja, er ist mein Sohn, so wie er ist. Ja, ich liebe ihn und bin stolz auf ihn.DANKE André.

Es war eine wundervolle Adventszeit. DANKE

Ich werde nun Weihnachten in Familie haben. Ich werde ein Weihnachten haben, obwohl die mir wichtigsten Wünsche schon erfüllt sind. Denn was gibt es Schöneres als Familie, Vertrauen, Liebe, Wertschätzung und Dankbarkeit. Das alles habe ich schon und ich bin überaus dankbar dafür.

 

Morgen wird mein Sohn wieder hier sein. Heilig Abend mit meinem Sohn. Wie wunderbar. Am ersten Feiertag werden wir ihn wieder nach Hause bringen und weiter fahren zu Michaels jüngster Tochter. Dort werden wir unser Familientreffen haben. Kinder, Enkelkinder und wir gemeinsam für einen Nachmittag und Abend. Am zweiten Feiertag fahren wir, mit einer Enkeltochter, wieder nach Hause. Unsere Enkeltochter bleibt dann bis Neujahr.

 

Es wird eine sehr anstrengende Zeit, in der ich gut für mich selbst sorgen muss. Aber es wird eine wundervolle Zeit in Familie. Ich bin so dankbar. Dankbar, auch weil damit auch ein Herzenswunsch von Michael in Erfüllung geht. Das ist Weihnachten!

Ich bin dankbar für dieses Weihnachtsfest!