Weihnachtszeit in Dresden. Da darf ein Bummel über den Augustusmarkt und im Barockviertel der Neustadt, um die Königsstraße herum, nicht fehlen.

Augustusmarkt und Barockviertel

Freitagabend. Kurz entschlossen machen wir uns auf den Weg zum Augustusmarkt, in der Dresdner Neustadt, auf der gegenüberliegenden Seite der Altstadt.

 

Von weitem sehen wir, die neuste Attraktion, das Riesenrad am "Goldenen Reiter". Entlang der Hauptstraße, haben sich Pagodenzelte aufgereiht und ihre Spitzen leuchten weit hin. Wir bummeln hier sehr gern und besonders so wie heute, wenn es nicht so voll ist.

 

Die Pagodenzelte bieten eine Vielfalt von Angeboten und eine kulinarische Weltreise. Die die Pyramide, der blaue Baum und der Weihnachtsbaum geben dem Augustusmarkt seine Kennzeichen.

 

Anschließend bummelten wir noch durch die festlich geschmückten kleine Höfe und Straßen zwischen Hauptstraße und Königsstraße. Ich weiß nicht, was mir besser gefallen hat. Dieser Barockviertelbummel war einfach wunderbar und barg so manche Überraschung für uns. Es gibt hier überall liebevoll gestaltete Schaufenster, wundervolle kleine und größere Restaurants und Cafés, Kunstgalerien, historisch anmutende Ladengeschäfte und eine Vielzahl von hocheleganten Läden. Es war ein wenig wie in der Kinderzeit, als wir in den weihnachtlich geschmückten Einkaufsstraßen, uns die Nasen platt drückten an den Schaufenstern. Pure Begeisterung rief eine Schuhwerkstatt hervor. Ein lebendiges und noch arbeitendes Museum, wo noch Schuhe von Hand hergestellt werden.

Auf dem Augustusmarkt, am "Goldenen Reiter"

Seit seinem Premierenjahr 2012 begeistert der Weihnachtsmarkt durch internationale Händler, die ihre kulinarischen Spezialitäten und handwerklichen Traditionen präsentierten.

Der Augustusmarkt, mit seinen weißen Pagodenzelten, lädt auf die weihnachtliche Flaniermeile ein. Schon von Weitem leuchten die illuminierten Äste des Blauen Baumes zwischen den Zelten hervor. In kühlem Blau und mit Eiszapfen besetzt, markiert er den Mittelpunkt des Weihnachtsmarktes.  Neben der Moderne beweist der Weihnachtsmarkt auf der Hauptstraße aber auch Zeitgeist. Die weiß-gold illuminierten Pagoden zu Füßen des Goldenen Reiters – des Reiterstandbilds August des Starken – erinnern an das Zeithainer Lustlager von 1730, bei dem der sächsische Kurfürst den Höfen Europas seine Aufwartung machte. 

AdventsgeschichtenKalender: Prominente und stadtbekannte Dresdner lesen und erzählen allabendlich an verschiedenen Orten in der Inneren Neustadt und im Barockviertel Adventsgeschichten.

Programm unter http://www.barockviertel.de/veranstaltungen/

 

Textquelle: http://augustusmarkt.de

Im Barockviertel zwischen Hauptstraße und Königstraße

Die Königstraße im Barockviertel ist die schönste Barockstraße Dresdens und gleichzeitig eine sehr vornehme Adresse für gepflegtes Einkaufen. Mit kleinen Passagen durch viele Hinterhöfe, Restaurants, Cafés, Theatern, Galerien und Antiquariaten lockt Sie viele Dresden-Besucher und Gäste unserer Ferienwohnungen an, die hier fern ab der Touristenpfade die besondere Lebensart im Barockviertel spüren und schätzen. Das Viertel um die Königstraße zählt zu den attraktivsten von Dresden und ist das einzige noch erhaltene barocke Wohn- und Geschäftsquartier. Den strengen städteplanerischen Vorgaben August des Starken ist es zu verdanken, dass durch einheitliche Linienführung und Farbgestaltung besonders in der Königstraße ein harmonisches Gesamtbild der einzelnen Gebäude erreicht wurde und noch heute zu bewundern 

Das Dresdner Barockviertel ist die „Essenz“ des alten Dresden und heute ein historisches Viertel mit modernem Lifestyle.

Hier genießen Sie Kunst & Kultur (Museen, Galerien und Künstlerateliers, Theater und Events). Schmuck, Design, Töpferkunst und Schmiedekunst bieten eine breite Palette an Kunsthandwerk. Über 20 Restaurants und Cafès internationaler Küche halten für jedermann Leckereien bereit. Indivduelle Modelabel und hochwertige Designermode bieten die neuesten Trends. Schönheit und Gesundheit finden Sie bei Ärzten sowie in Wellness-, Friseur- und Kosmetiksalons. Dienstleister, wie Notare, Rechtsanwälte und Steuerberater, beraten Sie fachbezogen

Der Reiz dieses Viertels liegt in der Individualität, der Vielfalt und dem typischen Charme Dresdner Lebensart.

Streifzüge durch die gut erhaltene und liebevoll restaurierte Architektur mit ihren kleinen Gassen und himmelsoffenen Höfen, in denen nah beieinander viele Orte künstlerischen und handwerklichen Schaffens liegen, bieten Ihnen reiche Erlebnis- und Genussmöglichkeiten.

Das Dresdner Barockviertel – Dresdens wohl schönstes Wohn- und Geschäftsviertel – verbindet auf eindrucksvolle Weise Geschichte und Gegenwart.

 

 

http://www.barockviertel.de